Acerca de

pexels-rizknas-2835562.jpg

Therapie für Männer

Männer sind anders als Frauen

Männer sind anders als Frauen. Die Themen, die sie beschäftigen, sind andere, ihre Vorgehensweisen bei der Lösung von Problemen sind andere und ihr Umgang mit Menschen ist anders.

Dieses „Anders sein“ ist häufig geprägt von Rollenkonformität. Das psychische und soziale Leben des Mannes soll „männlich sein“ und strebt nach der Erhaltung eines leistungsorientierten Funktionsniveaus. Der Mann wird mehr vom „Sollen“ und „Müssen“ gesteuert, als vom „Wollen“.

Männer leiden anders...

Die Schwierigkeiten und Problemlagen von Männern sind häufig ganz andere als die von Frauen. Meistens werden diese jedoch nicht oder zu spät erkannt, da sie sich erheblich von denen der weiblichen Beschwerden unterscheiden.

Frauen haben meist einen guten Zugang zu ihren Gefühlen. Männer neigen hingegen dazu, Geschehnisse zu rationalisieren. Auch generell externalisieren Männer gerne im Umgang mit ihren Problemen. Sie ziehen sich zurück, stürzen sich in ihre Arbeit oder greifen vermehrt zu Suchtmitteln wie Alkohol oder Zigaretten.

Männer leiden still und heimlich…

Nur jeder vierte Patient in der Psychotherapie ist ein Mann. Das klassische Rollenbild, indem Männer "keine Gefühle zeigen dürfen", führt häufig dazu, dass Männer länger leiden als sie müssten. Sie harren teilweise Jahre aus, beißen sich durch, glaube allein zurechtkommen zu müssen, statt den Weg in die Therapie zu gehen. Männer sind es gewohnt, Probleme zu verschweigen und allein klarzukommen. Sich helfen zu lassen, bedeute für sie, an sich zu zweifeln und sich verändern zu müssen, und das sei möglicherweise schmerzhafter, als mit den Problemen in irgendeiner Weise weiterzuleben

Der Versuch, alles unter Kontrolle zu behalten, keine Schwäche zu zeigen und allein zu Recht zu kommen, führt häufig zur Chronifizierung ihres Leidens. Leiden, das nicht behandelt wird, kann sich regelrecht festsetzten und sich verschlimmern. Wenn sie dann den Weg in eine Praxis finden, dauert es deutlich länger, das Leiden zu lindern, als wenn sie sich direkt Hilfe geholt hätten.

Psychotherapie von Mann zu Mann

Das Prinzip „Psychotherapie“ ist eher auf Frauen als auf Männer zugeschnitten: Das ganze Setting, nämlich ein offenes Gespräch über eigene Gefühle und Schwierigkeiten zu führen, ist für die allermeisten Frauen durchaus vertrautes Terrain, für die Mehrzahl der Männer hingegen ein echtes Neuland. Um Rat zu bitten und Schwächen zuzugeben, widerspricht ihrem Selbstbild.

Viele Männer hingegen wollen lieber handeln. Sie wünschen sich eine Therapie auf Augenhöhe von Freund zu Freund. Jemand, der sie versteht und in ihrem Leiden ernst nimmt. Jemand, der sie auch liebevoll konfrontiert und herausfordert. Jemand, mit dem sie gemeinsam lösungsorientiert und mit klaren Therapiezielen an ihrem Leiden arbeiten können. Sie wünschen sich häufig einen Fokus auf Ressourcen und ihre Stärken und sind ein Fan der „Positiven Psychologie“.

pexels-sagar-mali-4674320_edited.jpg

Männer sind wundervoll

Gibt es noch Orte in unserer Gesellschaft, an denen sich der Mann in seiner Ganzheit (Körper-Geist-Seele) respektvoll betrachtet und gut aufgehoben fühlt? Einen solchen Ort möchte ihr dir bieten.

Das Geschlecht ist weiterhin eine mächtige und sehr prägende Komponente im Prozess der Identitätsentwicklung. Doch die Rolle des Mannes hat sich im letzten Jahrzehnt enorm gewandelt. Durch den Feminismus wurde traditionelle Gesellschaftsstrukturen und Rollenbilder aufgebrochen, für mehr Gleichberechtigung der Geschlechter. Gleichzeitig wird dabei das männliche Geschlecht häufig kritisiert und als „falsch“ dargestellt oder als „Täter“ stigmatisiert.

Was dabei häufig vergessen wird zu kommunizieren: Männer sind wundervoll. Ein Mann, der eine reife und verantwortungsvolle Männlichkeit lebt, ist ein Segen für die Gesellschaft und darf auch gerne seine Männlichkeit in jeder Facette seines Daseins feiern und genießen. Da gibt es nichts, die nötige Reife vorausgesetzt, was er verstecken oder wofür  er sich schämen müsste.

Mein Therapeutisches Vorgehen

Ich bin der gute Freund mit psychotherapeutischer Fachkompetenz. Mittels liebevolle Konfrontation und Authentischen da sein, will ich dich zum Wachstum anregen.

Die Heilung alter und vielleicht schon „vernarbter“ Wunden und die Befreiung aus starren Strukturen geschieht durch warmherzige, offene und klare Begleitung eines männlichen Gegenübers.

In der Männerpraxis erfolgt eine Besinnung auf die Wünsche, Bedürfnisse und Fantasien der eigenen Person. Der Mann findet mehr Vertrauen zu sich über Selbstwahrnehmung und zentrierter Bewusstheit. Dies bildet den Ausgangspunkt für mehr Selbstverantwortung und Authentizität. Der Mann findet zu sich selbst und tritt neu in Beziehung.

pexels-sagar-mali-4674320_edited.jpg
_MG_6003-3_edited_edited.jpg

Über meine Person

Mein Name ist Stefan Passvogel, initiierter Mann, Partner und klinischer Online-Psychologe.

Ich studierte Psychologie an der Universität Tübingen und befinde mich in der Ausbildung zum approbierten Psychotherapeuten an der ZIST Akademie für Psychotherapie. Mit zahlreichen Zusatzqualifikationen in systemischer Therapie, Hypnosetherapie, Gestalttherapie, NLP und Bindungstherapie bin ich als Therapeut breit aufgestellt und würde mein Vorgehen als eklektisch bezeichnen, d.h. ich verfolge einen schulen übergreifenden Ansatz der allgemeinen Psychotherapie.

Ich leite Workshop zu den Themen Positiven Psychologie, Performance Exzellenz und Emotionale Meisterschaft ein zahlreichen namhaften deutschen Universitäten, ebenso regelmäßig Fortbildungen an der Milton Erickson Gesellschaft für klinische Hypnotherapie. Vor meiner Tätigkeit als Psychotherapeut war ich als Berater in der Wirtschaft tätig und begleitet größer Change Management Vorhaben.

Geboren wurde ich im Jahre 1989 in München, als mittlere Sohn von drei Geschwistern. Als Jugendlicher begeisterte mich vor allem der Sport, spielte im Fußballverein, ging in den Schwimmverein und war viel in der Natur unterwegs.

Aufgrund einer herausfordernden Schulzeit näherte ich mich dem weiblichen Geschlecht erst im Alter von 18 Jahre an. Ich entdeckte Pickup, trat einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten bei und übte mich im Flirten. Dass all dies zwar zu kurzfristigen Vergnügung führt, aber langfristig nicht erfüllend ist und vor allem meine grundlegenden Selbstwertprobleme nicht löst, war die nächste Erkenntnis auf meinem Weg.

Ich begann mich für die Männerarbeit zu faszinieren, sodass ich 2009 an dem Eisenhans Seminar im Norden von Berlin das erst mal teilnahm. 2013 wurde ich innerhalb des „Mankind Projects“ als Mann initiiert und bin nach wie vor Teil verschiedener Männergruppen, in denen ich tiefen Freundschaften und einen ehrlichen Austausch pflege.

Typische Therapiethemen:

  • „Vater sein“

  • „Partner sein“

  • Männer und ihre Gefühlswelt

  • „Sohn sein“

  • Abschied nehmen

  • Gewalt und Aggression

  • Narzisstische Persönlichkeitsaspekte und das Peter-Pan-Syndrom

  • Sexualität, sexuelles Potenzial, sexuelle Identität und Erfahrungen

  • Pornokonsum und Pornosucht

  • Sexsucht

  • Datingplattformen

  • Sexuelle Lustlosigkeit

  • Leistungsdruck und Versagensängste

  • Männergesundheit

  • Beschneidung

  • Verhütung und Sterilisation/Vasektomie

  • Männer, die Liebe und Beziehungsängste

  • Rollenmodelle und Rollenerwartungen

  • Burnout

  • Macht

  • Trennungen und Neuanfänge

  • Abgrenzung zu Frauen

  • Ablöse vom Elternhaus

  • Erwachsen werden

  • Depressionen

Mitgliedschaften

Mitglied von Location Independent Therapists

Mitglied im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen

Gütezeichen der psychologischen Online-Beratung vergeben durch den Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP).

Ablauf der psychogischen Online-Beratung

Wir starten mit einem kostenlosen 15-minütigen Kennenlerngespräch. In diesem höre ich mir Ihr Anliegen an und wir klären die Rahmenbedingungen. Um ein solches zu buchen, einfach auf den Button klicken.

Das Erstgespräch dauert 90 Minuten. Dort haben wir Zeit uns in Ruhe kennenzulernen und Sie können mir Ihre Situation oder ihr Problem ausführlich schildern.

Die weiteren Beratungsgespräche dauern üblicherweise 50 Minuten, bei Bedarf sind auch Doppelsitzungen möglich.

Vielen Klientinnen und Klienten entscheiden sich für einen wöchentlichen Rhythmus, er kann aber individuell je nach Situation angepasst werden.

Die Online-Beratung findet zu einem fest vereinbarten Termin in einem geschützten Video-Call statt. Sie erhalten die Zugangsdaten jeweils nach der Buchung eines Termins.

Kostenloses Kennenlerngespräch

Kostenerstattung durch die Krankenkassen

Für Privatpatienten und Selbstzahler:

Kostenübernahme: Private Krankenkassen übernehmen die Kosten für Online Psychotherapie bei uns im Regelfall vollständig oder anteilig, abhängig vom individuellen Versicherungsvertrag.

 

Die Honorarhöhe richtet sich nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte). Die Kosten für eine Sitzung à 50 min betragen zwischen 100 € und 153 €. Abhängig vom individuellen Versicherungsvertrag ist in manchen Fällen eine private Zuzahlung erforderlich. Um ganz sicherzugehen, welche Kosten Ihre Krankenkasse übernimmt, rufen Sie am besten bei Ihrer privaten Krankenkasse bzw. Beihilfe an.

Die ersten 5 Sitzungen sind die sogenannten „probatorischen Sitzungen“, die ohne Antrag beim Kostenträger durchgeführt werden können. Ab der 6. Sitzung ist in der Regel eine Antragstellung bei der privaten Krankenkasse oder Beihilfe für Beamte erforderlich, die wir gerne für Sie übernehmen.

Als Selbstzahler ist die Abrechnung Ihrer Online-Termine am unkompliziertesten. Es ist keine Antragstellung für Kostenübernahme notwendig und die Krankenkasse wird in keiner Form beteiligt. Die Gesprächstermine können ggf. als psychologische Beratung oder Coaching abgerechnet werden, was bei Berufsbezug auch steuerlich abgesetzt werden kann

Für gesetzlich Versicherte:

Da wir in einer Privatpraxis tätig sind, ist eine Kostenübernahme durch gesetzliche Kassen in der Regel leider nicht möglich. Sie können aber gerne als Selbstzahler einen Termin bei uns vereinbaren.

Herr Passvogel ist freundlich, empathisch und direkt. Er verfügt über umfangreiches Wissen und Erfahrungen in den verschiedensten therapeutischen Verfahren. Er geht stark lösungsorientiert vor und kann somit schnelle Erfolge erzielen. Nur zu empfehlen!

© 2022 von Stefan Passvogel