Methode

Mache die Welt zu einem liebevolleren Ort.

pexels-kristina-paukshtite-3270224_edited.jpg

Was ist Bindung?

Bindung ist die emotionale Verbundenheit, die sich in der frühen Kindheit formt. Im Alter von zehn bis 20 Monaten basierend auf dem Verhalten unserer Eltern wird deine Bindung geprägt. Im Alter von zwei Jahren ist sie bereits eingebrannt.

 

Der daraus resultierende Bindungsstil steuert im Kern, wie wir als Erwachsener Beziehungen erleben, sowohl die romantischen als auch die platonischen. Dein Bindungsstil ist die Grundlage für deine folgende psychologische Entwicklung. Das Fundament sollte stark sein, bevor man anderweitig psychologisch mit sich arbeitet.

Was ist eine Bindungsstörung?

Eine Bindungsstörung ist ein dysfunktionales Beziehungsmuster, das wir als Erwachsener wiederholen. Diese Muster sind das Resultat der Behandlung durch die primäre Bezugsperson in der frühen Kindheit. 32% der Erwachsenen leiden unter einer Bindungsstörung. Die wenigsten hatten Ideale Eltern.

pexels-rene-asmussen-2515420_edited.jpg
pexels-helena-lopes-697243_edited.jpg
pexels-helena-lopes-697243_edited.jpg

Wie sich deine Bindungsmuster auf dein Leben auswirken?

Der Bindungsstil bestimmt, wie wir an Beziehungen herangehen, in ihnen kommunizieren und sie formen. Meistens bestimmt er sogar die Qualität und Dauer unserer Beziehungen.

Der Einfluss erstreckt sich jenseits von Beziehungen. Er bestimmt, wie wir uns in verschiedenen sozialen Kontexten verhalten und wie wir uns uns selbst gegenüber fühlen

pexels-pixabay-414032_edited.jpg

Wie sich deine Bindungsmuster auf deine Beziehungen auswirken?

Warum formen die einen glückliche langanhaltende Beziehungen mit Leichtigkeit, während andere sich schwertun sichere Beziehungen aufzubauen?

Ein unsicherer Bindungsstil macht es Menschen schwer sich in intimen Beziehungen sicher zu fühlen. Wir bieten einen effektiven Weg der Heilung.

pexels-pixabay-414032_edited_edited.jpg
leighann-blackwood-gsQ4uk6cnyw-unsplash_edited_edited.png

Heile dein inneres Kind

Die meisten Menschen erleben in ihrer Kindheit Verletzungen, Kränkungen oder nicht optimale Förderung durch die eigenen Eltern.

Diese frühen Prägungen, Wunden und fehlenden Erfahrungen sitzen tief und beeinflussen selbst noch das Verhalten als Erwachsener. Sie legen die Grundlage für das eigene Selbstwertgefühl, die Qualität der Beziehungen und das grundlegende Wohlbefinden.

Die Gesamtheit all dieser Prägungen und Erfahrungen wird häufig als „inneres Kind“ bezeichnet. In dem Workshop wirst du mit einer bahnbrechenden und neuen Methode, dem Idealen Eltern Protokoll, deine früheren Erfahrungen überschreiben und deine Bindungserfahrung heilen.

Das ängstliche innere Kind

  • Denkst du ständig darüber nach, wie du deine Partnerin oder deinen Partner glücklich machen kannst?

  • Kreisen deine Gedanken ständig um die Worte oder Taten deiner Partnerin oder deines Partners bis sie außer Kontrolle geraten?

  • Findest du es schwer deiner Partnerin oder deinem Partner zu vertrauen?

  • Klammerst du dich an Beziehungen, um glücklich zu sein und eine Sinnhaftigkeit im Leben zu fühlen?

pexels-min-an-1532775_edited_edited.jpg

Das vermeidende innere Kind

  • Suchst du ständig nach Fehlern oder Problemen bei deiner Partnerin oder deinem Partner?

  • Suchst du immerzu nach Dingen, die in deinen Beziehungen falsch laufen könnten?

  • Ziehst du dich von deiner Partnerin oder deinem Partner zurück, wenn sie oder er versucht dir näherzukommen?

  • Fällt es dir schwer dich gegenüber deiner Partnerin oder deines Partners verletzlich zu zeigen?

Das sichere Innere Kind

  • Du bist in der Lage deine Emotion und Bedürfnisse in Beziehungen zu regulieren.

  • Du hast ein stark zielorientiertes Verhalten, wenn du für dich bist.

  • Du bist gut darin mit anderen in Kontakt zu gehen, dich zu öffnen und anderen zu vertrauen.

  • Du hast das Gefühl, dass du dein Umfeld und deine Beziehungen nach deinen Wünschen und Bedürfnisse beeinflussen kannst.

  • Du fühlst dich mit Nähe und gegenseitiger Abhängigkeit wohl und sicher.

  • Du suchst aktiv emotionale Unterstützung von deinem Partner/deiner Partnerin und bietest auch emotionale Unterstützung.

  • Du kannst alleine sein und nutzt die Zeit für Erkundungen und Entwicklung.

  • Du hast eine hohe Kapazität zur Selbstreflexion, wie du in der Beziehung zu anderen bist.

pexels-dmitriy-ganin-7537843_edited.jpg

Dein inneres Kind?

Erkennst du dich in den Beschreibungen wieder? Die meisten Menschen tendieren entweder zum ängstlichen inneren Kind oder zum vermeidenden inneren Kind.

Ein solches inneres Kind macht es Menschen schwer, sich in intimen Beziehungen sicher zu fühlen. Möchtest du dies ändern?  Wir bieten einen effektiven Weg der Veränderung.

pexels-polina-tankilevitch-3875131_edited.jpg

beziehungs-fähig & Erfüllt?

Erschaffe dir eine ideale zweite Kindheit und somit ein starkes Selbst, dass jeglichen Herausforderungen gewachsen ist.

Wir zeigen dir, wie du frühe Bindungserfahrungen überschreibst, dein Wohlbefinden stärkst, glücklichere Beziehungen und Freundschaften führst und ein stärkeres Selbst entwickelst.